10 Bei Beamten gilt abweichend von Abs. 1 Folgendes:

Ist die versicherte Person Beamter, so gilt sie als berufsunfähig wenn sie – vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze – aufgrund eines amtsärztlichen Zeugnisses wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen bzw. in den Ruhestand versetzt wird.

11 Darüber hinaus gilt für Beamte, die wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt wurden:

Wir verzichten auf die konkrete Verweisung gemäß Abs. 2

12 Die vorstehenden Regelungen zur Dienstunfähigkeit von Beamten (vgl. Abs. 10 und 11) gelten für Richter entsprechend.

Quelle: Signal Iduna